… drei, vier und fünf!

Wow, fünf Eier hat das Amselweibchen jetzt ins Nest unter meiner Brombeerpflanze auf dem Balkon gelegt. Jetzt ist es auch fast immer da zum Brüten. Das wird bestimmt ein lustiges Gezwitscher, wenn die alle schlüpfen. Gut ist, dass die Brombeere wächst und mehr Blätter bekommt, sodass das Nest immer besser versteckt sein wird.

Auf diesem Bild kann man ganz hinten die Amsel sehen. Sie sitzt ziemlich tief in dem Nest, man sieht am besten die Schwanzfedern und den gelben Schnabel.

Einerseits freut es mich, dass unser Balkon offensichtlich schon ein attraktiver Nistplatz ist, andererseits zeigt das, finde ich, auch, dass es in unseren Städten einen großen Bedarf nach Nischen für Lebewesen anderer Arten gibt. Sobald man einen einigermaßen geschützten Ort bietet, wird dieser auch genutzt.

Über judith 8 Artikel
Judith ist Historikerin, Schuhmacherin und Permakultur-Designerin und schreibt auf Permakultur praktisch über urbane Permakultur und ihre Balkongarten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*